Joan Oliver Maneu

Hinterließ diese Galerie für zeitgenössische Kunst, mit ihren Sprühdosen-Meisterwerken auf den Rollos und einem an Besuchen eher uninteressierten Galeristen zu PalmaPhoto 2012 mit der damaligen Ausstellung “Momentos olvidados” einen noch uninspirierenden, düster und depri-fördernden ersten Eindruck, so hat sie im Rahmen der momentanen Ausstellung eine glatte 180° Wendung geschafft.

Der Galerist jetzt im Nebenhaus ins erste Stockwerk verbannt überlässt den Kundenkontakt einer gutaussehenden jungen Galeristin mit einnehmender Ausstrahlung und fundierten Kenntnissen über die jeweilige Ausstellung.

Im Rahmen der ‘Nit de l´Art 2012’ bereits kurz angerissen stellt ‘MARTÍN MAS’ mit «Recent Works» hier noch bis zum 05. Sep. 2012 seine Skulpturen aus.

‘Mas’, geboren in Uruguay und seit 2010 Wahl-Mallorquiner, arbeitet breit und verschwenderisch; seine Skulpturen (oder wohl eher Plastiken) geformt aus Stahl, Aluminium, Glasfiber und Eisen scheinen wie willkürlich aus einer Schmelze geschüttet. Schwerpunkt dabei weiche, fließende Formen, dreidimensionale körperhafte (oder eher körperlose?) Objekte, die den Betrachter aus der Trägheit des Gewohnten holen:

Gelöst aus dem Zweidimensionalen und rückblickend auf die letzte Ausstellung der Malerei lässt sich treffend die Frage stellen welche der beiden Künste die bedeutungsvollere sein mag: die Malerei oder die Plastik. Ein schon zu Renaissance-Zeiten unter Künstlern umstrittenes Thema, die ‘Gegenüberstellung’ beider Kunstformen lädt jedenfalls zum Nachdenken ein:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s