Das Ladenlokal

Im Vorbeiflug entdeckt. Der Coffein-Spiegel unter Null, gegenüber eine freie Parkbucht, und von der anderen Straßenseite erst für einen neuen Mömax- oder IKEA-Mitbewerber gehalten. Beim 2ten hinsehen ging mir dann ein Licht auf, bzw. der “Laden” hoch.
In die früheren Räumlichkeiten des Sequoia-Coffeeshops in der Marienstraße ist “Das Ladenlokal” eingezogen, mein neues Wohnzimmer würde ich in Hannover wohnen. Denke glatt über ´nen Umzug nach: Könnte mir das Einkaufswagen-Geschubse in Läden wie Carrefour, Eroski, Spar, Trebol, Aldi, Lidl und Co. ersparen.

Hier findet sich kein ferngesteuerter Rentner der mir, mangels rechtzeitig erneuerter Fielmann-Brille, ständig in die Hacken fährt.
Keine gestresste Mutter, die Ihr plärrendes Kind von den Lockangeboten der Supermarktkasse wegzerrt.
Keine Oma, die an Selbiger erst stundenlang Ihre über den Monat fleißig gesammelten Cent-Stücke abzählt.
Keine Frage nach Bonus-Treue-Sammel-Punkten für minderwertige Prämienprodukte von Herstellern, die auf diesem zweiten Vertriebsweg noch Ihre 3te-Wahl-Produktion loswerden wollen.
Nix. Gar nix. Bin begeistert.

Ich muss an Johann Wolfgang von Goethes “Wandrers Nachtlied” denken, „Über allen Gipfeln – Ist Ruh, In allen Wipfeln…“, werde nur unterbrochen von der wieder anlaufenden Espressomaschine. Espresso: €1,20. Das ist doch mal ein Preis.
Frisch gepresster O-Saft: auch nicht teuer.

Hier sind Bistro, Cafe, Lokal und Feinkostshop/ Laden geschmackvoll kombiniert. Sogar die Sitzkissen im Fenster kommen gut. Gemütlich.
Regionale Spezialitäten, Nudeln, Frischwaren, Weine (Raumhoch in Holzkisten gestapelt), leckere Schokoladen und Konfitüren, Gewürzmischungen, Kräuteröle und vieles mehr werden angeboten.

Auch der Service: nett, aufmerksam, bei Fragen zur Stelle. Richtet im Vorbeigehen auch mal schnell Produkte wieder aus, die Kunden auf den Kopf gestellt haben. Gutes Auge. Das lob ich mir.

Ich kann nicht kochen, hab hier aber erstmalig über die Anschaffung eines Kochbuchs nachdenken müssen.

Dazu gibt es eine durchgehende Küche mit saisonalen Gerichten, belegten Brötchen und Kuchen aus der Theke, Tagesgerichte oder die Suppenbar mit „inklusive“ Nachschlag. Prima. Bei Bedarf auch vegetarisch. Nicht probiert, sah aber lecker aus.

Hoffe mal das Angebot wird bis zu meinem Einzug beibehalten. Dann installiere ich ein WiFi und tausch die optisch passend, aber sitztechnisch eher unbequemen Holzstühle aus. Ich lümmle lieber loungemäßig mit Armlehne…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s